Donnerstag, 15.10.2015 – Vortrag. „Karl May prozessiert“, Freiburg
(bekannt gemacht am 05.10.2015)

Das nächste Treffen des Karl-May-Freundeskreises Freiburg findet am Donnerstag, den 15. Oktober 2015 statt.

Prof. Dr. jur. Albrecht Götz von Olenhusen spricht zu dem Thema „Karl May prozessiert“.

Es wird hierbei um die Prozesse gehen, die Karl May gegen die Witwe des Verlegers Münchmeyer und gegen den Verleger Fischer, der ja den Münchmeyer-Verlag erworben hatte und dann die Kolportage-Romane Mays unter Nennung des Autorennamens herausgab, gehen.
Die Prozesse, die Karl May wegen einer Honorarforderung von 300.000 Goldmark gegen die Witwe seines ersten Verlegers Münchmeyer und gegen den Verleger Fischer wegen Verfälschung seiner Früh-Werke führte, können durchaus als Justizdrama bezeichnet werden. Der Vortrag informiert über die Hintergründe, den spannenden Verlauf und die Fallstricke, die sich im Verlauf dieser Prozesse auftaten.

Ort: Restaurant "Waldheim" in Freiburg-Günterstal, Schauinslandstr. 20
Wie gewohnt beginnt der offizielle Teil um 19 Uhr, wer möchte kann aber gerne schon um 18 Uhr kommen, um gemeinsam zu Abend zu essen und nette Gespräche zu führen. Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen. Eintritt frei.

Veranstalter: Karl-May-Freundeskreis Freiburg
Homepage: http://karlmay-freiburg.de.tl/