Freitag, 24.10.2014 – Vortrag: „Maler und frühe Fotografen im ‚Wilden Westen‘“, Radebeul
(bekannt gemacht am 19.09.2014)

Vortragsprogramm des Fördervereins Karl-May-Museum e.V.:
Dr. Eckehard Koch (Essen): „Maler und frühe Fotografen im ‚Wilden Westen‘“

Anhand von zahlreichen Bildern gibt Dr. Koch einen Überblick über die wichtigsten Maler und frühen Fotografen im Wilden Westen. Bekanntlich begann der Wilde Westen im Osten. So führt der Streifzug von der Zeit der frühen Besiedlung Nordamerikas in Virginia bis etwa um 1900. Dabei werden die bekannten Maler wie Bodmer oder Catlin vorgestellt, aber auch viele, die sich heute nicht mehr so großer Bekanntschaft erfreuen, wie John White, Charles Bird King, Carl Wimar, Albert Bierstadt, Winold Reiss und viele andere.
Während die Maler noch durch den Westen streiften, waren dort bereits die ersten Fotografen unterwegs – anfangs mit noch sehr einfachen Ausrüstungen. Namen wie William Henry Jackson, Thomas Eastely, vor allem aber der Deutsche John K. Hillers und der berühmte Edward S. Curtis sind hier zu nennen, aber auch viele weitere Pioniere auf dem Gebiet.
Der Vortrag informiert eindringlich über Leben und Leistung dieser wagemutigen Persönlichkeiten.

Der Eintritt ist frei!

Beginn:
24. Oktober 2014, 18:30 Uhr, „Villa Nscho-tschi“ im Karl-May-Museum Radebeul
Karl-May-Museum | Karl-May-Straße 5 | 01445 Radebeul | Tel: 0351 837 30 10