Mittwoch, 27.06.2012 – Vortrag: Hätte Karl Marx Karl May gelesen? Dresden
(bekannt gemacht am 11.06.2012)

27. Juni 2012, Mittwoch, 19.00 Uhr
Vortrag und Diskussion
„Hätte Karl Marx Karl May gelesen?“
Mit Stefan Hartmann, Leipzig
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Martin-Luther-Straße 21, 01099 Dresden

Karl May ist vor 100 Jahren am 30. März 1912 gestorben. Er zählt seit mehr als 100 Jahren zu den meistgelesenen Schriftstellern der Welt. Sein Werk wurde in über vierzig Sprachen übersetzt und die Weltauflage liegt bei mehr als 200 Millionen Bänden. Es ranken sich viele Geschichten und Mythen um ihn. Dabei reicht das Bild vom unverbesserlichen Weltverbesserer über Spinner bis hin zum Betrüger. Doch wer war Karl May wirklich? Wodurch sind seine Werke gekennzeichnet? War er gar ein Linker und hätte Karl Marx ihn gelesen? Lassen Sie uns versuchen, an diesem Abend kurzweilig und mit einem leichten Augenzwinkern Antworten auf einige dieser Fragen zu finden.