Donnerstag, 14.06.2012 – Karl-May-Feierstunde. Luzern
(bekannt gemacht am 20.05.2012)

Feierstunde in der Hofkirche von Luzern, 14. Juni 2012, 20 Uhr

Die Feierstunde bringt verschiedene May-Kompositionen zum Erklingen. Heiteres und Beschwingtes - wie das Wanderlied „Ei wie geht so flink der Knabe", aber auch "Vergiss mich nicht" und das immer wieder im Radio gespielte "Ave Maria". Wolfgang Sieber, Stiftsorganist an der Luzerner Hofkirche, der nach 2001 zum zweiten Mal den Anstoss für diese musikalische Soiree gab, spielt diese und weitere Kompositionen auf der Grossen Orgel und begleitet dabei den jungen Tenor Benjamin Berweger. Dazu gibt es kleine gesprochene Kostproben aus Mays lyrischem Spätwerk, die mit Projektionen von Bildern von Elmar Elbs untermalt werden. Chorherr Paolo Brenni führt in den Abend ein.