Mittwoch, 14.03.2012 – Lesung mit Karl Hohenthal: Hadschi Halef Omar im Wilden Westen. Chemnitz
(bekannt gemacht am 07.03.2012)

Thalia Universitätsbuchhandlung Roter Turm
Neumarkt 2, 09111 Chemnitz, 20.15 Uhr

Karl Hohenthal ist eines der Pseudonyme von Karl May (1842-1912), unter denen der arme Webersohn aus dem Erzgebirge einst seine literarischen Gehversuche unternahm. May, erst mit 50 Jahren zum beliebtesten und bis heute bestverkauften deutschen Schriftsteller aufgestiegen, entwickelte inkognito seine berühmt gewordenen Figuren Winnetou, Old Shatterhand und Hadschi Halef Omar. Aus Anlass seines 100. Todestages am 30. März 2012 schlüpft ein Heyne-Autor in die Haut von „Karl Hohenthal“ und veröffentlicht den Roman "Hadschi Halef Omar im Wilden Westen".
Es beginnt in der Sahara: Hadschi Halef Omar, treu-pfiffiger Gefährte von Kara Ben Nemsi, wie Old Shatterhand in der Wüste heißt, gerät zusammen mit einer Karawane in die Fänge von Abu Saleh, dem ‚Vater des Teufels’. Dieser zwingt ihn, ihm Kara Ben Nemsi herbeizuschaffen, weil er sich im Duell mit ihm messen will. Kurzerhand reist Halef, der Arabien noch nie verlassen hat, ins ferne Amerika.
Karl Hohenthal
Hadschi Halef Omar im Wilden Westen
500 Seiten
Originalausgabe  
ISBN: 978-3-453-26710-7 € 19,99 [D] / € 20,60 [A] / CHF 28,50
Verlag Heyne