Freitag, 20.04.2012 - Samstag, 28.04.2012 – Live-Hörspiel: Wo Büchsen knallen und Fäuste sprechen. Mit Karl May auf den Spuren seiner Helden. Bayreuth
(bekannt gemacht am 05.03.2012)

Freitag, 20.04.2012, 20:00 Uhr, RW21 Black Box
Samstag, 21.04.2012, 20.00 Uhr, RW21 Black Box
Sonntag, 22.04.2012, 17:00 Uhr, RW21 Black Box
Donnerstag, 26.04.2012, 20.00 Uhr, RW21 Black Box
Freitag, 27.04.2012, 20.00 Uhr, RW21 Black Box
Samstag, 28.04.2012, 20.00 Uhr, RW21 Black Box
Stadtbibliothek Richard-Wagner-Str. 21 D-95444 Bayreuth Kurzversion

Das Theaterensemble vordemtheater präsentiert eine Collage von Winnetous Abenteuern, gemixt mit biografischen bis polemischen Texten Karl Mays. Es erwartet Sie ein mitreißendes Text- und Geräuschszenario!
„Denn May muss ganz gelesen werden, vom ersten bis zum letzten Bande. Er wird auch noch mehr schreiben, und auch am Schlusse seines allerletzten Buches wird es noch fraglich sein, ob man ihn dann schon so versteht, dass man über ihn als Schriftsteller ein Urteil fällen kann. Jeder verständige Mann, vor allen Dingen jeder Kritiker hat, bevor er ein Buch liest, an den Verfasser desselben die Frage zu richten: Wie und auf welchem Wege bist du die geistige Person geworden, als welche ich dich jetzt kennen lernen werde? Ganz unbegreiflicherweise hat man gerade an Karl May diese Frage nie gerichtet!“
Karl Mays Geschichten wurden millionenfach verschlungen, aber auch von seinen Gegnern als Schundliteratur verschmäht. Bis zum Ende seines Lebens musste sich May gegen Vorwürfe, ein die Sittlichkeit gefährdender Hintertreppenromanautor zu sein, rechtfertigen. Was ihn daran am meisten störte, war die Tatsache, dass seine Kritiker sich nicht einmal die Mühe machten, seine Persönlichkeit und seine Lebensgeschichte hintern den Werken zu erkennen.
In dem Live-Hörspiel "Wo Büchsen knallen und Fäuste sprechen. Mit Karl May auf den Spuren seiner Helden." werden also nicht nur Old Shatterhand und Co., sondern auch Karl May zu Wort kommen. Diese Gegenüberstellung von Wild West Romantik und persönlichen Äußerungen Mays ermöglicht noch einmal einen ganz anderen Blick auf eine seiner bekanntesten Geschichten.
Das Theaterensemble vordemtheater präsentiert mit vollem Körpereinsatz und viel Live-Musik „Winnetou 1“, als ein tempo- aber auch aufschlussreiches Text- und Geräuschszenario!
 Mit: Lukas Aue und Michael Wegener
Regie: Daniela Aue